Badenfahrt wirft lange Schatten

LVWB-Vorstand beschliesst Terminänderungen

Die Badenfahrt 2017 wirft nicht unerwartet lange Schatten. Das traditionelle Volksfest belegt mit dem Lunapark vom 11. August bis 3. September auch die Aue und verunmöglicht so den Sportbetrieb in einer wichtigen Saisonphase.

An seiner Sitzung vom 22. September traf der LVWB-Vorstand deshalb folgende Beschlüsse:

  • Der LVWB muss sich bezüglich Anlagen nach Alternativen umschauen, Im Vordergrund stehen solche in Wettingen und, sofern es über 100m hinaus geht, die andern nahegelegenen Bahnen im Aargau oder im benachbarten Regensdorf. Alles ist noch offen.
  • Beim 1000m-Cup kommt es nach Absprache mit dem TV Würenlos zu zwei gewichtigen Verschiebungen: der Lauf im August wird wegen der Badenfahrt auf den 5. April und somit erstmals vor die Schulfrühlingsferien verlegt. Jener vom 3. Mai aus Rücksicht auf Staffeltrainings auf den 10. Mai.

Weiter wurde auch der Sponsorenlauf 2017 bereits terminiert und auf Sonntag, 24. September angesetzt, also vor den Herbstferien. Die Organisation des diesjährigen Laufs wurde kritisch gewürdigt und der Verbesserungsbedarf anerkannt. Erfreulich ist hingegen das Ergebnis: der LVWB freut sich über etwa 14`000 Franken.

Als sehr positiv gewertet wurde auch die Tatsache, dass die beiden offiziellen Trainingslager in trockenen Tüchern sind: in Balgach im Rheintal werden 50, im kroatischen Medulin ca. 20 Athletinnen und Athletinen zu Werke gehen. Vereinzelte zieht es ins ALV-Lager nach Tenero oder aus Gründen der Betreuung  nach Lana ins Südtirol.

Erstmals bei einer Sitzung zugegen war der neue Sponsoringverantwortliche Cédric Aubert aus Ennetbaden, dessen Sohn Marceau bereits seit einer Weile im LVWB mittut.

 

24.11.2016 - 28.11.2016 | von: LVWB Communications | Autor: LVWB Communications
nein

Sponsoren